Speichere dir deine Glücksmomente

Ich erinnere mich so gerne an unsere Nordspanien Reise vor zwei Jahren. Ganz besonders begeistert war ich von San Sebastian. Dieses Meer, diese Stadt, diese Ruhe und diese Menschen! Einfach total herrlich.

Ich habe für mich aus dieser Reise einen Glücksmoment eingespeichert.

Eines Morgens bin ich mit meinen Barfußschuhen schon ganz früh am Strand joggen gewesen. Danach war ich eine Runde schwimmen und dann habe ich mich auf einen Stein gesetzt. Dort habe ich meditiert und mir diesen Moment eingespeichert. Er war einfach perfekt und ich total glücklich und erholt.

Das Rauschen der Wellen, den Stein unter mir, den Sand auf meinen Füßen, die Wärme auf meiner Haut, das wohlige Gefühl nach der Bewegung…

Das ist mein Trick, um mich auch in stressigen oder unangenehmen Zeiten weg zu beamen und wieder Kraft zu tanken.

Wenn du magst, dann probiere es einfach mal aus: Wenn du rundum zufrieden bist, dann nimm dir einen Moment Zeit und präge dir alles so genau wie möglich ein. Die Geräusche, der Geruch, die Aussicht, das Gefühl, deinen Körper, das Wetter. Du verankerst es in deinem Kopf und begibst dich jederzeit wieder in dieses Gefühl, wenn du es brauchst.

Was sind deine Anker im Alltag? Welche Momente machen dich glücklich? Ich freue mich auf deine Kommentare und Glücksmomente!

Deine Daya

 

Kategorie Allgemein, Freitags Flow

Mein Ziel ist es, die Kraft von Tanz und Bewegung zu zeigen und zu vermitteln. Ich zeige Menschen Wege, wie sie durch Tanz und Bewegung ihr Wohlbefinden beeinflussen und verbessern können. Wenn ich tanze, wird jedes Mal ein Stück meiner Seele sichtbar und verbindet sich mit meinem Publikum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.