UNTERWEGS 2. BloggerBUREAU Nürnberg

 

Das erste Mal auf einem Blogger Event… Zu Gast beim BloggerBUREAU am 9. Oktober in den Design Offices in Nürnberg. Ein Tag voller Motivation, Inspiration und Leckereien.

Ich habe es schon lange geahnt, aber jetzt weiß ich es sicher: Nürnberg hat einiges zu bieten. Und damit meine ich weder die Touristen Hotspots noch die Shopping Meile, sondern die Menschen. Schon lange interessieren mich die Veranstaltungen, die viele noch nicht kennen (oder nicht interessieren). Denn ich habe das Gefühl, im Süden Deutschlands tut sich endlich was und zwar gerade für Kreative, Selbstständige und Gründer.

Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, dass Anna von BloggerBUREAU das gleichnamige Bloggertreffen für Fashion- und Lifestyleblogger ins Leben gerufen hat. Von solchen Events hatte ich bisher immer nur in Berlin oder München gehört. Aber Teil davon war ich bisher nicht. Denn so wirklich passen meine Themen vielleicht da gar nicht rein. Wenn ich blogge, dann möchte ich dir immer auch etwas mitgeben, einen Tipp, eine Übung und auf jeden Fall ein gute Gefühl. Naja, vielleicht bin ich dann doch ein Lifestyle Blogger. Der Begriff ist ja doch ziemlich weit gefasst.

Für das Event musste ich mich anmelden und war total happy, dass ich eingeladen wurde. Ein paar Tage vorher kam dann auch noch eine Mail, dass ich zum VIP Frühstück eingeladen bin. Ich wusste nicht so wirklich was mich erwartet, ob ich da rein passe und schon gar nicht was ich anziehen sollte. Aber nach den ersten Unsicherheiten, habe ich mich ins Geschehen in der wunderschönen Location in den Design Offices gestürzt und einiges mitgenommen:

bloggerbureau3

 

VERNETZUNG

Blogger sind zum Glück ziemlich kommunikativ. Deshalb kam ich gleich mit vielen Bloggerinnen und ein paar wenigen Bloggern ins Gespräch. Denn Austausch ist wichtig! Und nur so lernt man von den Erfahrungen dazu. Die meisten Mädels, die ich kennengelernt habe, bloggen über Fashion und Beauty. Zwar nicht wirklich mein Thema, aber trotzdem spannend zu sehen, was alles möglich ist. Kooperationen, Produkttesting usw.

Besonders interessant fand ich die Vorträge, die ab mittags stattfanden. Auch hier gab es Erfahrungsaustausch, etwa durch einen Blogger Talk. Drei erfolgreichere Blogger (Foxilove, fashionkitchen und mricious) erzählten von misslungenen Kooperationen, Follower Kauf und warum und wie sie mit dem Bloggen angefangen haben. Gelungen war die Mischung, denn jeder der drei nutzt ein anderes Medium (Instagram, YouTube und Blog).

bloggerbureau5

 

Markus Wörner von dem StartUp einhorn verbreitete mit seinem Talk über vegane Kondome in Chipstüten gute Laune und zeigte, dass man manche Dinge einfach mal anders machen kann – wenn man nur will. Krokodilverpackungen, Fuck vegan Flyer und ein paar Witze später, war ich voll drin im „Alles ist möglich“ Feeling.

INFLUENCER?!

Große Visionen zeigte uns Tobias Burkhardt von der Shiftschool, der davon überzeugt ist, dass das „Internet of Things“ gar nicht mehr so weit von uns entfernt ist. Bald kann man beim Zähneputzen Fernseh schauen (okay, das könnte ich bis jetzt auch schon) und zwar im Spiegel. Wenn ich dann richtig geputzt habe, belohnt mich sicherlich mein Zahnputzsystem dafür. Auch wenn es sich erstmal komisch anhört, aber auf diese Entwicklung arbeiten viele große Firmen hin. Andere Firmen hingegen denken, dass das, was Tobias Burkhardt „Digitale Transformation“ nennt, mit einem Facebook Auftritt abgehackt ist. Aber da ist doch noch so viel mehr… Es geht heute nicht mehr darum, einfach irgendetwas im Internet zu machen, sondern um ganz klare Strategien und um die Änderung von Kommunikationswegen. Dazu gehören auch neuere Apps, wie Snapchat, über die Andreas Lorenz einen Talk hielt. Unternehmen zahlen Blogger/Youtuber/Instagramer dafür ihre Produkte zu testen und dann davon zu berichten. Blogger sind die neuen Influencer unserer Zeit, sie beeinflussen ihre Mitmenschen und ihre Follower.

bloggerbureau6

 

Und nicht zuletzt ist die Verankerung in der digitalen Welt für Unternehmen, Einrichtungen etc. Imagearbeit. Wer möchte schon den Aufsprung in ein neues Zeitalter verpassen?

Die Consumenta der Messe Nürnberg sicher nicht! Sie waren vor Ort, um uns die Verbraucher Messe vorzustellen und gleichzeitig einzuladen. Denn sie möchten sich für diese neuen Kommunikationswege öffnen, diese „Influencer“ kennenlernen und Feedback einholen. Ich freue mich auf das Blogger Treffen bei der Consumenta.

NEUE FORM DER ARBEIT

Digitale Nomaden finde ich schon länger spannend. Ich bewundere diese Lebensart, die aus ortsunabhängiger Arbeit und damit verbundenen Reisen besteht. Immer mehr Menschen haben keine Lust mehr auf einen festen und vor allem Schreibtisch- Job. Sie bauen sich ein Online Business auf, das sie von überall auf der Welt bearbeiten können. Und viele gehen dann auf Reisen durch die Welt. Die Hängematte wird zum Schreibtischstuhl, der Strand zum Büro und die Kokosnuss zum Kaffee. Ein Leben in absoluter Freiheit. Schöne Vorstellung oder?

bloggerbureau4

 

Während des Talks von Florian Wittmann wurde dieses Konzept ziemlich heftig diskutiert. Denn letztendlich fallen dann doch Schlagworte, wie Rente, Krankenversicherung und Solidaritätsgesellschaft. Der Mensch wäre nicht der Mensch, wenn es keine zögerlichen Gedanken gäbe.

Mir gefällt dieses Konzept der freien Arbeit, die sich dann vielleicht auch gar nicht mehr nach Arbeit anfühlt. Sondern nach dem, was einem einen Sinn im Leben gibt und Spaß macht. Ich kann mich nicht beschweren, denn meine Arbeit macht Spaß und Sinn. Aber manchmal auch nicht. Und das ist sicher nicht anders, wenn man auf Bali in einem Coworking Space ist.

Und doch reizt es mich, vielleicht nur mal 6 Monate oder immer mal wieder mein Business in einen Koffer zu packen und vom Strand aus zu tun (Mit welchem Wort beschreibe ich dann was früher Arbeit war?).

WAS FÜRS AUGE

…lieferte die Fotografin Simona Kehl mit ihren Mode Fotografien. Gleichzeitig ließ sie uns an ihrem Fachwissen über Bouquet, Festbrennweite und Iso Wert teilhaben. Da ich gerade eine Spiegelreflexkamera bekommen habe, hat mich dieser Talk am meisten inspiriert. Sehr kompetent erklärte Simona die Grundzüge von guten Fotos und zwar so, dass es ganz einfach nachzuvollziehen war. Und zur Demonstration von verschiedenen Posen holte sie gleich die Gastgeberin vor die Linse.

MEINE HIGHLIGHTS

Für mich gab es an diesem Sonntag definitiv einige Highlights. Vom fancy Buffet über die Dachterrasse bis hin zur Location und vielen Kleinigkeiten, war alles total sorgfältig vorbereitet. Bei den Vorträgen haben mich am meisten Tobias Burkhardt von shiftschool, Markus Wörner von Einhorn und die Fotografin Simona Kehl inspiriert. Denn die Themen sind gerade aktuell bei mir. Digitale Transformation begegnet mir überall und ich finde, es ist wichtig diese mitzugestalten. Das Marketing Konzept von Einhorn ist einzigartig und zeigt, dass das was einem Spaß macht den größten Erfolg haben kann. Eine gute Idee braucht eine authentische Umsetzung. So auch Fotografien und Videos. Das habe ich auch schon bei meinem Workshop „Wie wirke ich vor der Kamera“ festgestellt. Und ein Fotograf, der eine Wohlfühlatmosphäre erschafft, ist unersetzlich.

Und natürlich war der Goodie Bag mit Produktproben auch eine tolle Sache. Beeindruckend finde ich auch, wie viele Sponsoren für das Blogger Event gefunden wurden. Denn die Teilnahme war für die Blogger komplett kostenlos.

Was mich aber am meisten beeindruckt hat, ist die Fülle und Vielfältigkeit der Blogger und Bloggerinnen, die teilgenommen haben. Über 50 Menschen waren beim BloggerBUREAU und zwar nicht nur aus Nürnberg und der Umgebung, sondern auch aus Berlin und Hamburg.

Nochmals vielen Dank an Anna Benz und ihrem Team für die ganze Organisation! Ich freue mich schon auf das nächste Mal, dann in 2018!

Simona Kehl

Simona Kehl

Ich möchte von deinen Erlebnissen wissen. Warst du auch schon mal auf so einem Event? Wie hast du das erlebt? Hat es dir Spaß gemacht?

 

2 Kommentare

  1. Ganz lieben Dank für den tollen Post! Freut mich sehr, dass Du wieder dabei warst. Wir sehen uns bestimmt auch beim 3. BloggerBUREAU wieder ;) Liebe Grüße, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.